Haunted house insanity

Programm

12:00 House (1985, E/d), 14:15 Hausu (1977, JP/d)

Datum

Samstag 24.02.2024, 11:00 Uhr

Ort

Cinema Excelsior, Brugg

Wer dachte, dass wir keine skurrilen Double Feartures mehr auf Lager haben, hat sich gehörig an der Haustür geirrt. Mit HOUSE und HAUSU bringen wir 80er-Monster und 70er-Japan-Trash nach Brugg.

Der illustre Nachmittag wird mit HOUSE eröffnet. Regisseur Steve Miller hatte in den 80ern einen ziemlichen Lauf und neben House auch Friday the 13th Part 2, Part 3 und Warlock rausgehauen. Von Horror hatte er auch später nicht genug und uns  mit Halloween H20, Lake Placid oder Day of the Dead "beschenkt". Aber zurück nach Hause. House macht so richtig Spass und mixt kunterbunt Comedy-, Fantasy- und Horror-Elemente. Die ideale Vorbereitung, um danach richtig abzudrehen.

HAUSU (zu Englisch House – so ein Zufall aber auch) stammt von Nobuhiko Ôbayashi. Auch der hat wahnsinnig viel gemacht, nur leider kenne ich nichts davon. Hausu ist vollkommen überdrehter Japan-Haunted-House-Comedy-Horror und glänzt mit schrägem Humor und psychedelischen Effekten. Der Plot lässt sich in etwa so beschreiben: Eine Schülerin und sechs ihrer Klassenkameraden reisen zum Landhaus ihrer Tante, in dem es spukt. Mehr muss man auch gar nicht verraten. Einfach ins Kino sitzen und sich verwirren, ich meine, überraschen lassen.

Tickets jetzt erhältlich